Cinque Terre

Am Wochenende des 30. April 2022 und 1. Mai 2022 fanden gleich zwei DTB-Ranglisten Turniere in Ladenburg statt. Fast die Hälfte der Teams sowohl in der Damen- als auch der Herrenkonkurrenz kamen an beiden Tagen aus dem Saarland angereist; hierunter auch einige Spieler/Spielerinnen des TC 67 Quierschied.
Das Wetter war den Damen und Herren am 1. Turniertag nicht wohlgesonnen und so kämpften alle Beteiligte mit dem Regen und den damit zusammenhängenden Widrigkeiten.


Samstag

Bei den Herren mussten sich die beiden Quierschieder Sven Lang und Michael Engel bereits in der ersten Runde dem starken Doppel Pit Grosse-Wilde und Max Fugmann geschlagen geben, spielten sich dann in der Consolation aber bis ins Finale und lieferten sich dort eine spannende Partie gegen Alexander Bailer und Benjamin Blank (beide TC Burladingen), welche viele vorne im Hauptfeld erwartet hatten. Die beiden Saarländer mussten sich am Ende im Matchtiebreak mit 2:10 geschlagen geben.
Oliver Wirth und Partner Jonas Schäfer (TuS Wadgassen) gewannen ihre erste Partie, verloren allerdings ihr Viertelfinalspiel gegen die favorisierten und späteren Finalteilnehmer Tobias Notter und Sven Bolsmann (beide Osnabrücker SC). Eine Runde weiter schaffte es Simon Thome mit Partner Dustin Kiefer (TV Griesborn). Im Halbfinale unterlagen sie den späteren Turniersiegern Maximilian Pfister (TC Burladingen) und Simon Schreck vom Gastgeber im Matchtiebreak mit 4:10.
Bei den Damen war für Laura Bernardi mit Partnerin Hannah Wein (TuS Wadgassen) leider in der erste Runde Schluss. Eine Consolation kam bei den Damen leider – was wohl auch dem bescheidenen Wetter geschuldet war – nicht zustande. Als Entschädigung gab es immerhin einen Cocktailgutschein. Bis ins Halbfinale kämpften sich Isabel Welsch und Vanessa Schäfer (TV Kirrberg). Dort mussten sich die beiden in einer engen Partie am Ende Charlize Hummel (TSV Betzingen) und Victoria Holzschuh (TV Oefflingen) geschlagen geben. Platz drei wurde nicht mehr ausgespielt. Unsere Quierschiederinnen Jessica Diel und Judith Ehl spielten sich ohne große Probleme bis ins Finale vor, wo sie sich ein spannendes Match gegen die beiden vorgenannten Hummel und Holzschuh lieferten. Letztendlich behielten die beiden Saarländerinnen Diel/Ehl in den entscheidenden Momenten die Nerven und gewannen im Matchtiebreak ihr zweites Turnier der Saison.


Sonntag

Auch am Sonntag wurde wieder in Ladenburg gespielt. Diesmal bei besseren Wetterbedingungen; sogar die Sonne ließ sich ab und zu und vor allem passend zur Siegerehrung blicken.
Wie bereits am Vorgang starteten die Herren mit ihren ersten Spielen in den Tag. Für Oliver Wirth zusammen mit Jonas Schäfer war hier in der ersten Runde gegen Simon Schreck, den Sieger vom Vortag, allerdings mit neuem Partner, Schluss. In der Consolation unterlagen die beiden im Halbfinale Benny Nimtz (Osnabrücker SC) und
Felix Krüger (MTV Eintracht Celle), welche später auch die Consolation gewannen. Sven Lang und Michael Engel drangen bis ins Viertelfinale vor, verloren dort allerdings gegen die Wadgasser Yannick Wein und Maurice Kuhn deutlich mit 1:6, 1:6.. Ebenfalls ohne große Probleme gewannen Thomas Guckeisen-Thome und Tobias Bernardi ihre
erste Partie. Im Viertelfinalspiel zeigten die beiden dann eine gute Leistung gegen die beiden späteren Finalteilnehmer Oliver Munz (TSV Betzingen) und Alexander Stähle (TC Kusterdingen), machten in den entscheidenden Momente allerdings zu viele Fehler und verloren am Ende mit 4:6, 4:6. Simon Thome ging am zweiten Turnier am zweiten Turniertag mit Pit Grosse-Wilde in der Herrenkonkurrenz an den Start. Sie setzten sich in der ersten Runde mühelos durch und trafen im zweiten Spiel auf ihre jeweiligen Partner vom Vortag (Kiefer, Fugmann). Auch diese Gegner bereiteten Simon und Pit keine großen Schwierigkeiten und so zogen die beiden nach einem weiteren Sieg im Halbfinale gegen Simon Schreck und Jochen Lange ins Finale ein. Dort kam es zum Generationenduell zwischen Thome/Grosse-Wilde und Munz/Stähle, welches die junge Generation mit 6:2 und 6:0 am Ende klar für sich entschied. Ein toller Erfolg gepaart mit vielen guten Tipps von Partner Pit für unseren Quierschieder Youngster Simon.
In der Damenkonkurrenz war für Laura Bernardi und Hannah Wein wie am Vortag nach der erste Runde Schluss. Die beiden fanden allerdings dennoch ein tröstliches Ende für das Wochenende, indem sie die Consolation, welche diesmal gespielt wurde, gewannen. Jeweils bis ins Halbfinale spielten sich die vier Quierschiederinnen Susanne Münch und Eva Schneider sowie Yvonne Thome und Sarah Weber. Münch/Schneider verloren hier gegen Janina Ahrens und Nele Unholz (beide TC Ladenburg) und Thome/Weber im vereinsinternen Duell gegen Jessica Diel und Judith Ehl. Den dritten Platz sicherten sich Eva und Susanne. Das Finalspiel entschieden Jessica und Judith sicher in zwei Sätzen (6:1, 6:4) für sich und komplementierten mit ihrem Sieg das erfolgreiche Wochenende sowie den dritten Sieg im dritten Turnier der Saison. So kann es weitergehen.


Die genauen und alle weiteren Ergebnisse findet ihr auf der Homepage des DTB unter
https://www.dtb-tennis.de/Initiativen-und-Projekte/Beach-Tennis/Aktuelles/Kurz-notiert-Ergebnisse-der-Beach-Tennis-Turniere40

erstellt am: 8. Mai 2022 Kategorie: Beach Tennis